Sturmwarnung: So verhalten Sie sich bei Sturm richtig

 

Sommerlicher Hitzeschutz: Carport

Generell gilt, dass alles, was Sie am Haus oder auf dem Grundstück haben, Stürmen standhalten muss und was lose hängt oder liegt, für die Dauer eines Sturms abgenommen und sicher gelagert werden muss. Ist ein Sturmtief für Ihre Region angekündigt, nutzen Sie die verbleibende Zeit, um Haus, Auto, Garten und Balkon wind- und sturmfest zu machen: Fixieren Sie alle beweglichen Teile (z. B. Gartenmöbel, Sonnenschirme, Blumenkästen, Markisen, Außenleuchten, Banner, Werbeschilder, etc.) oder nehmen Sie diese ab und verstauen sie sicher. Schließen Sie Türen und Fenster sowie Roll- oder Fensterläden. Letztere sichern die Fenster gegen Schäden durch vom Sturm herumgewirbelte Gegenstände. Ist für das Sturmtief auch Niederschlag angekündigt, dann schützen Sie den Keller vor Überflutungsgefahr und prüfen Sie, ob die Siele frei von Laub und die Rückschlagventile im Keller funktionsfähig sind. Stellen Sie Fahrzeuge in die Garage oder einen Carport. Alternativ suchen Sie einen Parkplatz, der entfernt von Bäumen, Baugerüsten oder leicht beweglichen Gegenständen mit großer Angriffsfläche steht.

Da bei einem Sturm die größte Gefahr von mitgerissenen Gegenständen ausgeht, die durch starke Windböen zu regelrechten Geschossen werden können, verlassen Sie das Haus während des Sturms möglichst nicht. Sollten Sie unterwegs von einem Sturm überrascht werden, meiden Sie frei stehende Bäume und Alleen und halten Sie Abstand von Gerüsten, Antennen und Strommasten. Als Auto- oder Motorradfahrer müssen Sie bei aufkommendem Sturm besonders vorsichtig sein: Umgestürzte Bäume, vom Sturm mitgerissene Äste und Gegenstände auf der Fahrbahn stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar und sorgen jedes Jahr für viele Unfälle. Beim Befahren von Freiflächen ist außerdem mit plötzlich auftretenden Seitenwinden zu rechnen, die Sie regelrecht von der Fahrbahn schieben können. Halten Sie also besser an (entfernt von Bäumen, Baugerüsten oder leicht beweglichen Gegenständen) und warten, bis der Sturm nachgelassen hat.

Blitz und Hagel – Gefahren und richtiges Verhalten

Blitz und Hagel: Hagelschäden im Garten

Vor allem in den heißen Sommermonaten entstehen immer wieder Hitzegewitter mit Blitz und Hagel, die ein hohes Gefahrenpotenzial bergen: Umstürzende Bäume, herumfliegende Äste und tischtennisballgroße Hagelkörner verwüsten Gärten, schädigen Dächer, Fassaden, Glasscheiben oder zerbeulen das Autoblech. Dort wo der Blitz einschlägt, drohen darüber hinaus Brandgefahr oder Überspannungsschäden für Elektrogeräte. Nicht selten berichten die Medien von regionalen Stromausfällen, Verkehrschaos, Wald- und Flurbränden sowie Ernteausfällen. Und immer wieder geraten Menschen in Lebensgefahr.

Abwenden lassen sich diese Naturgewalten nicht. Umso wichtiger ist besonders umsichtiges Verhalten bei Gewittern mit Blitz und Hagel sowie ein Blitzschutzsystem für Gebäude, bestehend aus äußerem- und innerem Blitzschutz. Was Sie außerdem bei Unwettern mit Blitz und Hagel beachten und wie Sie mit möglichen Folgeschäden umgehen sollten, hat BAUHAUS hier für Sie zusammengestellt. 

Von Blitz und Hagel überrascht: Schutz suchen

Sommerlicher Hitzeschutz: Hitzegewitter

Wer bei einem plötzlich aufkommenden Gewitter draußen überrascht wird, ist gut beraten, wenn er die Gefahren und wichtigsten Verhaltensregeln kennt. Denn bei einem Blitzeinschlag entladen sich mehrere Tausend Volt und es besteht Lebensgefahr!

  • Wenn es blitzt und donnert, halten Sie sich von Bäumen fern. Bäume, besonders wenn sie aus der Umgebung herausragen, ziehen Blitze an. Und ein vom Blitz getroffener Baum kann aufgrund der Feuchtigkeit im Holz regelrecht explodieren, sodass durch herumfliegende Splitter oder herabfallende Äste eine zusätzliche Gefahr besteht.
  • Suchen Sie den tiefsten Punkt auf, wenn Sie im offenen Gelände in ein Unwetter kommen. Gehen Sie dort mit zusammengezogenen Füßen in die Hocke und halten Sie zu anderen Personen Abstand. Lassen Sie den Regenschirm zu. Dieser könnte in der Umgebung herausragen und so für den Blitz ein Ziel sein.
  • Verlassen Sie sofort das Wasser, wenn Sie beim Baden von einem Gewitter überrascht werden. Baden ist während eines Gewitters lebensgefährlich.
  • Wenn Sie können, setzen Sie sich in ein Auto. Geschlossene Kraftfahrzeuge sind wie ein Faradayscher Käfig und bieten den besten Schutz vor dem Blitz. Stellen Sie das Fahrzeug aber nicht direkt neben einen Baum, denn hier besteht wiederum die Gefahr herabfallender Äste oder umstürzender Bäume.
  • Bei kräftigen Hagelschauern suchen Sie sichere Gebäude oder Fahrzeuge auf. Hagelkörner ab einem Zentimeter Durchmesser sind nicht nur unangenehm, sie können Prellungen, Platzwunden oder sogar Knochenbrüche verursachen.
  • Halten Sie Abstand von Glas. Die Scheiben können durch den Hagelschlag zerschlagen und herumfliegende Splitter Schnittwunden verursachen.


Am letzten Sonntag im Monat Oktober wird wieder an Rädchen gedreht und an digitalen Uhren und Weckern getippt: die Zeitumstellung naht. Dieses Jahr fällt sie auf den 31. Oktober. Dann werden die Uhren um 3 Uhr nachts auf 2 Uhr zurückgestellt. Damit ist die Nacht also eine Stunde länger und es kann eine Stunde länger geschlafen werden.

Jugendhaus Haddorf hat wieder geöffnet – und eine neue Leiterin

Seit Anfang des Jahres war das Jugendhaus in Haddorf Corona-bedingt geschlossen. Nun hat es wieder geöffnet. Und es hat eine neue Leitung: Bianca Cohrs.

Jugendhaus Haddorf - Bianca Cohrs und Marc Olszewski © Hansestadt Stade

 

Cohrs ist zwar neu in Haddorf, kennt sich in Stade aber bereits aus: „Seit 2019 war ich im Jugendhaus im Altländer Viertel tätig und arbeite insgesamt seit zwölf Jahren mit Jugendlichen – in Hamburg, Neu Wulmstorf und Buxtehude.“ Sie freut sich auf die neue Aufgabe und hat bereits vor der Eröffnung Kontakte in Haddorf geknüpft: „Die Jugendleiter*innen unterstützen sehr und halfen beispielsweise beim Flyerverteilen, um auf die Wiedereröffnung hinzuweisen. Und Ortsbürgermeister Hermann Müller unterstützt ebenfalls sehr und zeigt großes Interesse.“Tatsächlich fühlt sich die Sozialpädagogin in der neuen Umgebung wohl. „Das Jugendhaus hat eine echte Wohlfühlatmosphäre“, schwärmt sie, ist aber offen für Neuerungen: „Wir fragen die Kinder und Jugendlichen nun, was sie sich hier wünschen.“ Dabei bietet das Jugendhaus bereits viel: einen Billard- und einen Kickertisch, Gesellschafts- und Videospiele, die Möglichkeit zu kochen und ruhigere Räume zum Entspannen beziehungsweise für Beratungen beispielsweise bei Problemen zu Hause oder wenn die jungen Gäste sich Gedanken über die Berufswahl machen. Und dann gibt es noch die große Rasenfläche hinter dem Haus, die viel Platz für Sport und Toben bietet.Geöffnet hat das Jugendhaus, dessen Angebot sich an Acht- bis 18-Jährige richtet, ab sofort wieder montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr. „Wegen des Coronavirus hatten wir seit Januar gar nicht mehr geöffnet und im vergangenen Jahr auch nur sehr sporadisch, meist mit Digitalangeboten. Das ist aber natürlich nicht das, was wir eigentlich wollen. Wir möchten mit den Kindern und Jugendlichen in direkten Austausch kommen“, berichtet Stadtjugendpfleger Marc Olszewski, der auf die üblichen Hygieneregeln und die Maskenpflicht während der Öffnungszeiten hinweist. Trotz der langen Schließung seien die ersten Tage erfolgreich verlaufen, weiß Cohrs zu berichten: „Am Montag waren vier Leute hier, am Dienstag waren es schon zwölf. Für die ersten Tage finde ich das gut, vor allem, weil wir derzeit nur zehn Personen gleichzeitig reinlassen dürfen. Nun hoffe ich, dass sich unser Angebot rumspricht und dass das hier weiterhin gut anläuft.“

Das war ein super Abend, tolle Stimmung und alle hatten viel Spaß

Traurig, aber wahr. Gestern abend gegen 22.00 Uhr wurde die Rasthütte am Botterstieg Opfer einer gemeinen Brandstiftung🚒Vielen Dank an die Stader Feuerwehr für ihren schnellen Löscheinsatz

Ja die besoffenen Randale Macher ohne Gehirn sterben nicht aus

Für unsere Haddorfer Wanderer und Hundebesitzer haben wir 2 neue Papierkörbe aufgestellt, Standorte siehe Google Bild einmal im Herzog - Heinrich Weg und einmal am neuen Weg an der Bahn.

Vielen Dank an Hermann Müller und der KBS

Der Waldweg in der Haddorfer Siedlung vorher und nachher, danke an Bernd und Claas von den Kommunalen Betrieben Stade

Anleinpflicht

Ab Anfang März und in einigen BL für die Zeit vom 1. April bis zum 15. Juli die Anleinpflicht in der Brut und Setzzeit.

Viele Wildtiere wie Vögel, Hasen, Wildschweine bekommen im Frühjahr bald Nachwuchs. Rehe ab Mai.

Jagende Hunde können höchstgefährlich für trächtige Wildtiere und deren Nachwuchs werden.

Auf Feld und Wiese sowie im Wald leint bitte Eure Hunde an.

Verlasst keine Waldwege, stört keine brütende Vögel und lasst Feldhasenkinder und Rehkitze in ihren Verstecken wo sie auf ihre Mutter warten.

Genaue Regeln zur Anleinpflicht sind von Bundesland sowie von Stadt zu Stadt verschieden. Bei Eurem zuständigen Ordnungsamt findet Ihr die Regelungen.

Nicht nur zum Schutz der Wildtiere sondern auch zum Schutz des Halters und des eigenen Hundes...

Was droht bei Fehlverhalten?

Bußgelder werden verhängt und für Hundehalter, die wiederholt die Leinenpflicht missachten, erhöht sich das Bußgeld kontinuierlich. Doch auch dem Tier selbst droht Strafe. Zeigt es sich wiederholt aggressiv gegenüber anderem Wild, kann ein sogenannter Wesenstest verlangt werden. Dann wird das Verhalten des Hundes vom Amtsveterinär geprüft. Wird auch dort dem Tier ein aggressives Verhalten attestiert, kann dieses als gefährlich eingestuft werden, wodurch sich für Halter und Hund Auflagen und Einschränkungen ergeben, wie zum Beispiel Leinenzwang, Maulkorb oder eine höhere Hundesteuer.

Doch noch schlimmer ist das Jagdgesetz. Sollte der Hund außerhalb des Einwirkungsbereiches des Halters nach Wild jagen, darf er unter Umständen von einem Jäger erschossen werden - als letztes Mittel der Gefahrenabwehr.

Neues aus Haddorf, gestern war Spatenstich im neuen Baugebiet an der Haddorfer Hauptstrasse. Auch an unsere Senioren haben wir gedacht, siehe Lageplan rot umrandet

Kommentar von einem Mitbewohner der zum denken anregt.

Auf dass das Dorf nicht mehr Dorf ist, sondern Kleinstadt! Das ist schon traurig genug, aber das Alles auch noch ohne nötige Infrastruktur! Die Plätze für die Senioren sollen doch nur die Gemüter beruhigen und einen Touche von Sozialpolitik mitbringen! Geld ist scheinbar alles, was zählt!

Den Wanderweg vor der Bahnstrecke hat die KBS wieder instandgesetzt. Im Dezember 2019 wurde der Weg durch Baumrodungen der DB weitestgehend zerstört. Trotz mehrerer Bitten an die DB, den Weg wieder für Spaziergänger herzurichten, passierte nichts. Da die Hansestadt Stade die Kosten übernahm, ist der Weg für Wanderer und Fahrradfahrer nun wieder nutzbar.

Heute im Stader Tageblatt. Projekt Friedhofsverschönerung in Haddorf abgeschlossen

Verschönerung Ehemalige Schule  mit Hortensien

Friedhof Haddorf, Hauptweg jetzt auch für behinderte Personen , danke an die KBS

Unser Botterstieg (Wander und Radwegverbindung nach Hammah) wird derzeit von der Firma Lutter aus Stadthagen erneuert. Der Weg war über die Jahre sehr stark mit Gras eingewachsen, Fahrradfahren war teilweise gefährlich. Momentan ist die neue Tragschicht aufgetragen. Die Deckschicht wird in den nächsten Tagen aufgebracht. Ende April ist der Weg wieder nutzbar. 900 Meter wie neu

Ein großes Danke schön an

Gerlind Hankel

Stade - Haddorf

Ins Besondere ist die Arbeit von Gerlind Hankel hervor zu heben, die Ferienprogramme, der Ortschaft Stade - Haddorf Bücherbtauschbörse, Spielabende, Heimatverein usw plant und durchführt.

 

Es muss vorweg mal gesagt werden, herzlichen Dank an unseren Ortsbürgermeiste Hermann Müller.

Im Rahmen seiner Möglichkeit hat Hermann Müller viel neues geschaffen oder verbessert.

Er hat vieles im Ort getan das die Bürger mehr miteinander  unternehmen sei es im Heimatverein, Sportvereine oder bei Spieleabenden.

Selbst eine Line Dancgruppe wurde ins Leben gerufen und ein Reperaturtreff wurde zum Leben erweckt.

Auch für das Otschaftsbild hat Hermann Müller vieles getan, sei es durch Erneuerungen bis hin zur gemeinschaftlichen Reinigung der Ortschaft usw, usw.

Vielen Dank Hermann für deine gute Amtszeit und mach weiter so.